Freitag, 22. Juni 2018

Zwischenstop in Nuuk

Inzwischen sind wir in Grönland´s Hauptstadt Nuuk eingetroffen. Der Lärm und die Hektik sind für uns nach einigen ruhigen Ankerplätzen doch wieder ungewohnt. Unser Ersatzteil, das Steuerbord Positionslicht ist eingetroffen, wir sind bestens versorgt. Der Wind soll auf Nord drehen, morgen geht es weiter südwärts.

Rentiergeweih
Buchteis vom letzten Winter poltert in der Strömung gegen den Rumpf

Noch Schnee bis zum Wasser
Hamborgersund


Nuuk



Montag, 11. Juni 2018

Bye bye Aasiaat


Die Polaris schwimmt wieder. Nach ungewöhnlich langem und kaltem Winter sind die Gewässer endlich weitgehend eisfrei.
Über Winter lag der Dampfer sicher auf der Werft in Aasiaat. Wir hatten das Vergnügen dort noch 1 Woche an Land auf dem Schiff zu wohnen. Alles wurde durchgecheckt, die Polaris seeklar gemacht und Proviant gebunkert.

Ab ins Wasser !
Sehr gefreut hat uns, Heide und Erich Wilts kennengelernt zu haben. Die beiden sind zusammen mit einer Crew im letzten Jahr von Alaska durch die Nordwestpassage gesegelt und ihre Freydis hat an Land neben der Polaris überwintert. Ihre Bücher, die von ihren enormen Segelreisen von mehr als 30 Jahre erzählen, haben auch uns viel Inspiration gegeben.

Jetzt geht es südwärts. Mit teils starkem Nordwind sind wir schnell nach Sisimiut gelangt. Kurs Süd soll auch in den nächsten Wochen gehalten werden. Unten an der Ecke angekommen, wollen wir dann links abbiegen Richtung Europa.

Unsere Position sollte wieder über den Link auf der rechten Seite zu sehen sein.

Heide und Erich Wilts auf ihrer Freydis

Kurs Süd !
Hafen von Sisimiut

Samstag, 14. Oktober 2017

Video: Eisberge

In diesem Jahr haben wir wieder viel Eis gesehen. Einer der größten Eisberge war über 100 Meter hoch. Wir konnten das mit unserer Drohne genau messen. Dabei hatte er auch noch die Form eines alpinen Berges und wirkte dadurch besonders gigantisch.

Dieser und andere sind hier zu sehen (Vollbildmodus empfpohlen):




Sonntag, 17. September 2017

Video: Buckelwale in Westgrönland

Aus den Aufnahmen, die wir bei den vielen Walbegnungen in diesem Jahr machten, haben wir jetzt ein Video zusammengestellt. Zum Ansehen empfehlen wir auf Vollbild zu klicken. Viel Vergnügen beim Betrachten dieser majestätischen und eleganten Tiere:




Montag, 7. August 2017

Netze aus Luft

Dieses Jahr ist hier in der Diskobucht das Jahr der Wale und der Pilze – jedenfalls kommt es uns so vor. Wir haben immer mal wieder Gelegenheit, Buckelwale zu beobachten. Aus der Luft mit der Drohne konnten wir gut beobachten, wie sie mit kreisförmigen Luftvorhängen Loddenschwärme „einfangen“. Videos davon wird es hier erst später im Jahr zu sehen geben (Internetverbindung ist zu langsam, wenn überhaupt vorhanden).

Pilze gibt es ebenso zuhauf, sodass sie nicht selten auf unserem Teller landen. Giftige sollen hier nicht vorkommen. Das Anglerglück stellte sich in Form einiger gefangener Saiblinge und Dorsche ein.


Inzwischen geht die Sonne nachts wieder für ein paar Stunden unter, dadurch gibt es besonders schöne Lichtstimmungen.


Eis darf nicht fehlen...


Abendstille - vor der Bucht hört man den Blast der Buckelwale

Rotes Weidenröschen - die grönländische Nationalblume (Niviarsiaq)

Pilze satt

Saiblinge



Buckelwale mit kreisförmigen Vorhang aus Luftblasen, der schon in Auflösung begriffen ist



Mittwoch, 12. Juli 2017

Walsafari

Wale, besonders Buckelwale sind ja eigentlich keine Seltenheit in der Diskobucht. In diesem Jahr haben wir allerdings bisher nur wenige gesehen. In den letzten Tagen hatten wir Glück. Nordwestlich der Insel Agdlugtoq konnten wir mehrere Buckelwale stundenlang beim fressen und schlafen beobachten und filmen. Sie ließen sich von uns nicht stören und kamen manchmal direkt an unser Schiff.

Schlafende Buckelwale