Mittwoch, 7. März 2007

Einhand unterwegs



Nach einer Nacht vor Anker bei der kleinen Insel Kjötta sind wir in Harstad eingetroffen. Wie geplant fliegt Martina von hier aus nach Hause. Ich werde noch 3 Wochen einhand unterwegs sein. Einkaufen, Wartung der Maschine (Ölwechsel) und weiter geht´s.
Ich ankere in einer rundum geschlossenen Bucht auf Hellöya. Die Insel ist um diese Zeit unbewohnt. Ich bin der einzige Mensch auf der Insel. Sie wird ausgiebig bei strahlendem Sonnenschein auf Ski erkundet. Eine große Kolonie Dreizehenmöwen bereitet sich auf die nächste Brutsaison vor. Stundenlang beobachte ich Seeadler bei der Jagd. Seeotter haben überall am Ufer Spuren im Schnee hinterlassen. Nachts sehe ich das intensivste Nordlicht in allen Farben. Es bewegt sich enorm schnell. Fast jeden Tag haben wir Nordlicht gesehen. Dieses hier ist einfach unglaublich. Leider ist das Spektakel nach 5 Minuten schon vorbei.