Samstag, 10. März 2007

Senja, Gibosund





Bei teilweise gutem Wind bin ich die 50 sm nach Senja gesegelt. Unterwegs ein kurzer Stop an einer Untiefe, die auf Fisch hoffen lässt. Kaum ist die Angel unten - schon sind 3 Dorsche dran. Der Grösste hat eine Länge von 1,10 cm. Fisch genug für die nächsten 8 Tage. Zum Glück kann ich ihn an Deck einfrieren, denn es herrscht immer noch leichter Frost. Der Anker fällt hinter Hestöya im Gisund. Am nächsten Tag scheint die Sonne. Eine ausgedehnte Skitour ist geplant. Vom Ufer aus gehe ich rechtwinklig auf die Berge vor mir zu. Nach 2 km stoße ich überraschend auf ein Läupe. Sie führt auf das 344 mtr. hohe Svartfjellet. Eine traumhafte Aussicht habe ich von hier oben. Die Luft ist glasklar, windstill. Bei 0° C. ist es richtig warm. Nach über 6 Std. und an die 30 km komme ich gut ausgearbeitet wieder am Schiff an. Am nächsten Tag schließt sich eine weitere Tour an. Das Traumwetter und die guten Schneeverhältnisse müssen einfach genutzt werden. Morgen soll es weiter nach Tromsoe gehen.