Sonntag, 25. Februar 2007

Stokmarknes



Wir wollen zu den Vesteralen. Durch den Raftsund geht es nach Norden. Der kalte, starke Ostwind erzeugt im Sund Fallboen. Für einige Sekunden sehen wir einen kleinen "Tornado", der das Wasser peitscht. Zwischenstop vor Anker in Tengelfjord. Tolles Wetter, tolle verschneite Landschaft. Vor dem Wind rauschen wir am nächsten Tag nach Stokmarknes. Am dortigen Schwimmsteg ist es leider sehr unruhig. Die Gischt, die einen Eisbelag auf dem Steg gebildet hat, geht jetzt über die Polaris hinweg und legt sich dort als Eis nieder. Trotz der sehr ungemütlichen Verhältnisse kommt gleich ein Reporter von der örtlichen Zeitung, macht ein Interview mit uns und schiesst ein Foto. Es erscheint auf einer halben Seite. Scheinbar kommt nicht so oft ein Segler hier um diese Zeit vorbei. Wir machen ein paar sehr schöne Skiwanderungen auf das Fjell. Es gibt ein sehr gutes langes Loipennetz. Der Wind hat sich inzwischen gelegt. Strahlender Sonnenschein, mäßiger Frost - so macht das Skilaufen durch die verschneite Landschaft Spaß.