Montag, 26. Mai 2008

Per Rad in den Schnee

Leicht rollen unsere Räder noch ... trotz Gepäck für 2 Übernachtungen im Zelt. Anfangs noch durch ein grünes Tal, finden wir uns 35 km weiter, 800 m höher und vielen, vielen Schweißtropfen in schneereicher Umgebung wieder. Nach einiger Suche finden wir aber auch hier ein ebenes Plätzchen für unser Zelt mit einem fantastischen Ausblick. Schnell sorgt unser Kocher für eine stärkende Mahlzeit.
Am nächsten Morgen wandern wir die letzten 250 Höhenmeter über Schneefelder zum Folgefonngletscher. Absolut still ist es hier, die Sonne knallt vom klaren Himmel und vor uns nur die grandiose Umgebung. Die Mühen des gestrigen Tages haben sich wieder gelohnt.




Der Rückweg beansprucht mehr die Bremsen unserer Räder, als unsere Beine. Mit Brass-Fahrt rauschen wir zu Tal, zurück in den Sommer. An Bord erwartet uns Badewetter bei 23 Grad - wenn das Wasser nicht so kalt wäre.