Sonntag, 1. Juni 2008

Alesund - die "handliche" Stadt


Der andauernde Nordwind wurde von schwachem Wind aus Süd abgelöst. So machen wir uns auf den Weg nach Norden, rund Statt, leider zum größten Teil unter Maschine, da doch meist Flaute herrscht. Aber ein passender Wind ist nicht abzusehen in den nächsten Tagen, also machen wir die berühmte Ausnahme von unserer Regel, keine längeren Strecken unter Maschine zu fahren. Nach 30 Stunden treffen wir in Alesund ein. Eine hübsche, kleine Stadt, die vor allem durch ihre Lage besticht. Und die wird am besten vom Hausberg aus deutlich.
Aber wir sind keine Stadtmenschen und am nächsten Tag machen wir uns schon wieder auf zur nördlich gelegenen Insel Otröya. Hier locken Natur, Radtouren und - mal wieder - tolle Berge. Demnächst mehr davon.