Donnerstag, 14. August 2008

Lerwick - Shetland-Inseln

Nach 7 ½ Tagen und 1200 Seemeilen gehen wir früh morgens um 6:00 Uhr in Lerwick auf den Shetland-Inseln längsseits. Mit dem Etmal-Schnitt (Strecke in 24 Stunden) von 160 sm können wir ganz zufrieden sein. Meist hatten wir kräftigen Wind von achtern.

Hafenstimmung, Morgenruhe, einzelne Möwen, die Stadt schläft noch – Entspannung.

Wir legen uns auch auf`s Ohr – aber nach 2 Stunden geht´wieder hoch, unser Nachbar will los. Aber 2 Stunden ungestörter Tiefschlaf sind doch schon mal was. Stadtbummel, Menschen, fester Boden unter den Füssen, eine seltene Erfahrung in den letzten 5 Wochen.

Heute mal Fish n´chips gegessen – lecker, wenn auch fett. Die englische Höflichkeit, das entspannte Anstehen in der Schlange, die gepflegten Kleingärten vor den Reihenhäusern, die lockere Kleidung der Menschen, der Linksverkehr – man spürt auf Schritt und Tritt die etwas andere, sympathische angelsächsische Mentalität.

Graue Gemäuer, graue Dächer – so konsequent grau sind hier die Häuser, dass es schon wieder schön ist.

Hier noch einige Eindrücke in Bildern: