Dienstag, 19. Januar 2010

Erste Schritte auf dem Eis

Temperaturen um die 16 Grad unter Null haben die Eisdecke in der Bucht wachsen lassen. Wir wollen heute unseren ersten Versuch wagen, über das Eis an Land zu gelangen. Unser kleines Schlauchboot wird aufgebaut, weil es leichter zu schieben und zu ziehen ist. Michael, in den Überlebensanzug verpackt, testet vorsichtig die ersten Meter: das Dingi vor sich herschiebend, um sich vor einem evtl. Bad in Sicherheit bringen zu können. Eine Leine zieht er mit sich, mit der ich ihn, zusammen mit der elektrischen Winsch zurückholen könnte. Es geht aber alles gut, kein Knacken oder Krachen ...lediglich am Ufer sind teils etwas unsichere Eischollen aufgeschoben, bedingt durch die Gezeiten. Ein paar weitere Tage noch mit knackiger Kälte, dann werden wir jederzeit leicht ans Ufer gelangen können.

Ein Griff in unsere gut gefüllte Gefriertruhe im Cockpit (die Kälte hat auch ihre Vorteile) sorgt danach für ein leckeres Abendessen.