Montag, 8. Februar 2010

Dampfsauna

Seit einigen Wochen ist hier Samstags "Saunatag". Nach diversen Versuchen ist es uns gelungen, auf gut 1 qm hinter dem Duschvorhang im Bad so etwas wie eine Dampfsauna einzurichten. Dazu wird erstmal das Bad mit unserer Webasto-Wasserheizung angeheizt, dann zusätzlich eine elektrische Warmluftheizung reingestellt. Um den Strom hierfür zu erzeugen, muss die Hauptmaschine laufen. Nach 45 Minuten kommt unser billiger elektrischer Kocher zum Einsatz. Die Hauptmaschine wird abgestellt, der Hondagenerator angeworfen - damit es leiser ist.

Das auf dem Refleks Ofen vorgeheizte Wasser im Topf wird auf den Kocher gesetzt. Nach 15 Minuten ist ordentlich Dampf drin und man kann kräftig schwitzen. Man sitzt zwar nicht gerade sehr bequem, aber der Saunaeffekt stellt sich tatsächlich ein. Abreiben mit Schnee und die eiskalte Luft draussen ersetzen die kalte Dusche.