Mittwoch, 18. Mai 2011

Wo sind die Grönlandwale ?

Nach einigen Tagen der Arbeit am Schiff und nachdem unser Slipwagen von Bulldozern aus dem Schnee ausgegraben war, konnte unsere Polaris reibungslos zu Wasser gelassen werden.

 

Inzwischen ankern wir auf den Kronprinsens Ejland, in der westlichen Diskobucht. Das Wintereis ist hier weitgehend getaut. Um die Insel herum treiben lediglich große Mengen Gletschereis aus dem  Isfjord. Im Osten der Diskobucht gibt es nach dem kalten Winter z.T. noch Festeis. Der Frühling scheint sich dieses Jahr etwas zu verspäten. Wir hoffen auf die relativ seltenen Grönlandwale zu treffen, die hier um diese Zeit Richtung Westen vorbeiziehen sollen.

 

Von den Hügeln der Insel halten wir fleißig Ausguck. Bislang ohne Ergebnis. Allerdings hörten wir in Ufernähe, jedoch hinter dem Eis einen Wal blasen, konnten ihn aber nicht sehen.

 

Die Inselgruppe ist unbewohnt. Eine kleine verlassene Siedlung zeigt allerdings, dass hier früher in der Abgeschiedenheit Menschen gewohnt haben. Gelegentlich wird sie von Fischern besucht, die hier ihre Netze auslegen.