Samstag, 20. August 2011

Wet Shooting mit Buckelwal



Fast lautlos und mit ganz wenig Segelfläche kommen wir dem Buckelwal näher. Dicht an einem Eisberg taucht er immer wieder ab, um kurz danach mit einem laut fauchenden Geräusch wieder an der Oberfläche zu erscheinen. Er ist sehr aktiv. Offensichtlich gibt es hier am Ostende des Vaigat etwas zu futtern. Wir rollen das Vorsegel ein, lassen uns treiben. Wenn er sich entfernt, gleiten wir wieder mit wenig Segelfläche heran. So können wir ihn über längere Zeit beobachten, ohne ihn zu stören.

In 3 Tagestörns haben wir zuvor den Umanaqfjord verlassen, sind durch das Vaigat, der Strasse der Eisberge in die Diskobucht gesegelt. Den Ankerplatz beim Eqip Gletscher wollten wir gestern Abend anlaufen, das war aber wegen der Eislage so gut wie unmöglich. Nur 1,5 sm vor dem Ziel wird das Eis so dicht, dass eine Weiterfahrt unmöglich erscheint. Das Eis hat sich in Richtung Ufer aufgestaut. Außerdem nimmt der Nebel zu und erschwert die Übersicht. Wir drehen ab zu dem 10sm entfernten  Ataa und ankern dort.