Freitag, 17. August 2012

Kleiner Foehnsturm bei Upernavik

Und hier unser 3. Post von heute: In der Nähe von Upernavik machen wir mit Anker und 4 Landleinen in einer kleinen Bucht fest. Ein kleines Motorboot läuft auf uns zu. Mit Zeichensprache und Wortbrocken halten wir einen Schnack mit Hans, einem einheimischen Fischer. Zum Abschied schenkt er uns einen großen Dorsch. Starker Südost ist angesagt. Südostwind kann hier örtlich in Richtung und Stärke sehr unterschiedlich sein und bisweilen Sturmstärke erreichen. Und so kommt es auch. Die Temperatur steigt von 6 auf 17 Grad, Anzeichen für Föhn. Heute Morgen setzten dann die Böen ein und erreichten 10 Bft. Wir freuen uns, dass wir sicher an zig-Tonnen schweren Ufersteinen festgemacht haben. Schon mittags lässt der Wind wieder abrupt nach.