Samstag, 30. März 2013

Schiffsbesuch

Am Karfreitag kommt das erste größere Schiff diesen Jahres mit "Touristen" nach Rode Bay. An Bord sind überwiegend Dänen, die in Grönland arbeiten und die Feiertage nutzen, um etwas mehr von Grönland kennenzulernen. Der Dampfer schiebt sich einfach ins Eis, klappt die Gangway runter und schon steigen die Leute aus.
Lange Wanderungen führen uns weiter in das Hinterland. Die zugefrorenen Seen machen  es leichter als im Sommer, größere Strecken zurückzulegen. Die Landschaft hat Weite und Größe, über allem liegt eine unbeschreibliche Stille...
Einen Hundeschlitten, der sich noch hinter einer Anhöhe befindet, hören wir schon 5 Minuten bevor er in Sicht kommt. Für die Hundschlitten sind es jetzt keine guten Bedingungen. Sie holpern zwar über die schneefreie Tundra und über die blanken Seen, aber es ist nicht mit dem fast lautlosen Dahingleiten im Schnee vergleichbar.