Donnerstag, 14. August 2014

Eis ... immer wieder Eis




Inzwischen hat uns das Eis wieder. Wir lassen uns in einem zig-Meilen großen Eisfeld treiben, etwa 9 sm nordöstl. von Ilulissat und nutzen die Handy-Verbindung des Ortes, um diesen Post zu schicken.
Eis in jeder Form, Eisberge, Growler, kleine Eisbrocken… Für uns ist es das, was den Großteil der Faszination Grönlands ausmacht. Irgendwie kann man nicht genug davon kriegen. Obwohl es für uns wirklich nicht neu ist.
Hier, nördlich von Ilulissat treiben enorme Massen herum. In Verbindung mit dem Wind behindern sie uns zur Zeit auf dem Weg in die nordöstliche Diskobucht, aber die Situation ändert sich täglich. Wir werden nachher wohl wieder bei Rode Bay (Oqaatsut) ankern, wo wir vorhin auch Anker auf gegangen sind. Uta und Ingo, die bis zum letzten Jahr hier das kleine Restaurant H8 betrieben haben, kennen wir aus vergangenen Besuchen. Bei ihnen haben wir einen netten Abend in ihrem kleinen grönländischen und sehr gemütlichen Haus verbracht und sie besuchten uns zum „Kafeemik“ an Bord. 
vor Anker in Itivdliup ilua

Unser Nachbar vom vorletzten Winter fährt im Sommer bei Ilulissat mit Touristen durch die Eisberge

Kreuzfahrtschiff Silver Explorer

Friedhof in Oqatsut