Dienstag, 22. September 2015

Video repost: Eisfahrten

Unser Video Eisfahrten in der Diskobucht, jetzt in besserer Auflösung:






Samstag, 12. September 2015

Donnerstag, 13. August 2015

Packraft - vom Boot in die Bötchen

Hier in der arktischen Landschaft gibt es ja sehr viele Seen und Tümpel. Schon häufig haben wir bedauert, dass wir sie auf unseren Touren oft mühselig umgehen müssen. Nun gibt es eine Lösung, zumindest bei gutem Wetter mit wenig Wind: Packrafts. Diese kleinen superleichten, aber ziemlich stabilen Schlauchboote lassen sich gut im Rucksack tragen und sind bei Bedarf schnell aufgeblasen. Auch flachste Gewässer kann man damit überqueren. Sie machen einen sicheren Eindruck. Gegen stärkeren Wind lässt sich allerdings kaum anpaddeln. Die Landschaft zeigt sich vom Wasser aus ganz anderer Perspektive. 
Die nachfolgenden Bilder sind auf einer 9 stündigen Tour entstanden, während der wir 9 Seen und Tümpel überquert haben. Zwischendurch wurden die leichten Boote einfach über die Tundra zum nächsten See gezogen.

2 Boote und die Paddel am Rucksack



Mit Leichtigkeit zu ziehen...

Polaris vor Anker in Qasigiannguit

Donnerstag, 30. Juli 2015

Lichtstimmungen

Inzwischen geht die Sonne wieder nachts für kurze Zeit unter. Oft ergeben sich daraus fantastische Lichtstimmungen. In einer kleinen Fotosession haben wir die Veränderungen des Lichts über mehrere Stunden festgehalten. Von dem 200 Meter Hügel hatten wir einen tollen Ausblick über das Eis. Dann kam unten auch noch etwas Nebel auf und hat alles fast mystisch verzaubert ...








Donnerstag, 23. Juli 2015

Video Eisfahrten

Hier ein kurzes Video von 3 unterschiedlichen Situationen in denen sich die Polaris durch´s Eis schiebt
video

Bilder aus der nördlichen Diskobucht

Torsukatak
Vogelfelsen am Torsukatak

am Vogelfelsen

Dreizehenmöwen


Eqip Sermia

im Kanderdluarsuk Fjord

Im Kanderdluarsuk Fjord
Auf´s Bild klicken, dann gibt es ein Großes

Schneehuhn will uns von seinen Kücken weglocken indem es eine Verletzung vortäuscht

Buckelwalnase


Freitag, 3. Juli 2015

Donnerstag, 2. Juli 2015

Eisberg-Chrash, hier die Fotos zum letzten Post

Der Eisberg vorher


Der Eisberg nachher

Naturschauspiele: Eisberg-Crash, Lodden in Massen


Gestern waren wir Zeuge eines recht seltenen Schauspiels: Ein großer Eisberg hat sich in unserer Nähe zum Teil zerlegt. Da er schon recht mürbe aussah, haben wir uns ca. 2 Std. in seiner Nähe aufgehalten und abgewartet was passiert. Immer wieder brachen "kleinere"Stücke ab. Schließlich stürzten fast pausenlos tonnenschwere Brocken nieder. Das Ganze endete dann in einem gewaltigen explosionsartigen Inferno. Wir waren etwa 400 Meter entfernt. Als die Welle durchsetzt mit Eisbrocken begann, auf uns zuzurollen haben wir dann doch Gas gegeben um noch etwas wegzukommen. Allerdings beruhigt sich die Welle immer sehr schnell und es wäre nicht nötig gewesen. 

In diesem Jahr sehen wir in vielen Buchten riesige Loddenschwärme. Sie kommen von der offen See und laichen in sehr flachem Wasser. Die meisten sterben danach. Ein ziemlich beeindruckendes Schauspiel.

Es ist seit etlichen Tagen sehr warm und sonnig. Die Landschaft lädt zum Wandern ein. Die Mücken haben es allerdings inzwischen auch geschafft sich überallhin zu verteilen  - wenn auch wegen des langen Winters mit Verspätung.
vor Anker im Orpigsoq
Lodden in Massen, links sind die Toten zu sehen

Mittwoch, 10. Juni 2015

Nach langer Pause, endlich mal wieder ein Post. Ja – die Polaris ist wieder in Fahrt. Und natürlich in Grönland. Denn in Aasiaat lag sie ja über Winter.

Der Winter war ungewöhnlich lang und hart. Alle sagen, seit einigen Jahrzehnten war es nicht mehr so kalt, hat nicht so viel geschneit. Man konnte praktisch zu Fuß nach Kanada gehen.
Und so haben wir immer noch in vielen Buchten Eis. Ankern ist daher bisher nur an einigen ausgewählten Plätzen möglich. Ach ja, gestern hat es nochmal geschneit. Aber nun wird es mit Macht Frühling, oder gleich Sommer ?

Melanie, unsere Tochter begleitet uns in den ersten Wochen hier in der Diskobucht. Die ersten Wale sind aus der Karibik eingetroffen. Sie fressen sich mit Eismeerkrabben und Lodden voll. Die Lodden kommen in einigen Buchten in Massen zum Laichen dicht ans Ufer. Sie gelten als Delikatesse und werden in großen Mengen von den Einheimischen gefangen. Auch wir können nicht widerstehen...

Einige Eindrücke in Bildern:



Vor einigen Tagen: Noch viel Eis im   Hafen von Aasiaat

Aasiaat

Fischer beim Loddenfang

Vor dem Isfjord bei Ilulissat


Schlittenhundwelpe




Vor Anker bei Rode Bay, das Wintereis löst sich langsam auf
Auf´s Bild klicken - dann gibt´s ein Großes !