Donnerstag, 13. August 2015

Packraft - vom Boot in die Bötchen

Hier in der arktischen Landschaft gibt es ja sehr viele Seen und Tümpel. Schon häufig haben wir bedauert, dass wir sie auf unseren Touren oft mühselig umgehen müssen. Nun gibt es eine Lösung, zumindest bei gutem Wetter mit wenig Wind: Packrafts. Diese kleinen superleichten, aber ziemlich stabilen Schlauchboote lassen sich gut im Rucksack tragen und sind bei Bedarf schnell aufgeblasen. Auch flachste Gewässer kann man damit überqueren. Sie machen einen sicheren Eindruck. Gegen stärkeren Wind lässt sich allerdings kaum anpaddeln. Die Landschaft zeigt sich vom Wasser aus ganz anderer Perspektive. 
Die nachfolgenden Bilder sind auf einer 9 stündigen Tour entstanden, während der wir 9 Seen und Tümpel überquert haben. Zwischendurch wurden die leichten Boote einfach über die Tundra zum nächsten See gezogen.

2 Boote und die Paddel am Rucksack



Mit Leichtigkeit zu ziehen...

Polaris vor Anker in Qasigiannguit