Sonntag, 11. September 2016

Upernavik-Diskobay

Wir sind wieder in der Diskobay gelandet, wo die Polaris in Aasiaat ihren Winterliegeplatz einnehmen soll.
Recht lange waren wir noch im Norden,im Raum Upernavik. Dort steht jetzt der Winter vor der Tür, die Berge sind wieder weiß vom Schnee. Die Reise nach Südenging dann recht flott.
Der Nordwest-Wind pustete uns schließlich mit teilweise 30-35 kn von achtern durch die Straße der Eisberge - das Vaigat (7 Bft). Da der Strom manchmal mit1,5kn von von vorn kam, hatten wir eine recht steile Welle. Die überspülten Growler und das kleinere Eis war oft nur auf kurze Distanz zu erkennen. Trotzdem wir den Klüver stark reduziert hatten und ohne Großsegel fuhren, machten wir noch 6-8 kn Fahrt, mussten also scharf Aussguck halten und bekamen von der fantastischen Landschaft viel zu wenig mit. Auch zum Fotografieren kamen wir nicht. Da fehlte einfach mal der "3.Mann".
Es war aber ein besonderes Erlebnis, denn häufig ist zu wenig Wind zum Segeln.

Neuschnee auf den Bergen




Herbstfarben




Umgeben von Wracks: Ankerplatz bei Upernavik. Versunken liegt hier ausserdem noch die Segelyacht DODO´s DELIGHT

Amitsoq bei Svartenhuk


Im Westeingang des Vaigat
Zurück in der Diskobucht